RFID-Praxisbeispiel anwendbar in Lager und Logistik

RFID-Konzept für Grosswäscherei

 

 

 

 

Einsatz RFID Transponder - Logi Tag
RFID-Transponder "Logi Tag"
*)

- Durchmesser 16 mm
- Dicke 3 mm
- ISO 15693
- resistent gegen Hitze und Chemikalien
  während des Waschvorgangs

 

RFID-Tag Grosswäscherei - WäschemarkierungWäschemarkierung
RFID-Tag eingenäht in Wäschestück

 

 

RFID-Integration Komponenten für die RFID-Integration:
- RFID-Leseantenne (Abb. RF-Antenna)
- RFID-Label-Commander-Software
- Datenbankanbindung
- Etikettenkartendrucker mit Schneidvorrichtung

 

 

 

Ausgangslage

  • mehrere 10'000 Wäschestücke täglich
  • mehrere 100 verschiedene Artikel
    zB. Arbeitshose, Operationsschürzen, Hemden,
    Bettwäsche, Handtücher,..
  • Verarbeitung aller Wäscheteile über automatisierte Vereinzelungs-, Förder-, Wäsche-, Trocknung-, Bügel- , Falte- sowie Verpackungssysteme
  • Firmen, z.B. der Pharmabranche, stellen Ihren Mitarbeitern ein Sortiment an persönlichen Arbeitskleider zur Verfügung. Jedes einzelne Kleidungsstück wird mit einer textilen Barcodeetikette und eingenähtem RFID-Tag (Abb.) elektronisch gekennzeichnet.

 

Ziel

Über den eingenähten RFID-Tag soll der Zentralrechner jederzeit wissen, wo sich ein Wäschestück zu welchem Zeitpunkt befindet.

Daraus können viele Informationen abgeleitetet werden:
- Wie oft wird ein Teil bearbeitet?
- Wann wird ein Teil retourniert?
- Welche Teile befinden sich im Haus,
  welche sind bei Kunden?
- Wie oft muss ein Teil repariert werden
  bzw. ersetzt werden?
- Fehlt ein Teil ? Ist eine Haltbarkeit abgelaufen?
- Wo wurde das Teil zuletzt erfasst?
- u.v.m.

 

 

 

Die Lösung

SIGTECH AG hat in Zusammenarbeit mit dem Kunden ein Konzept erarbeitet und realisiert, welches die Wäscheteile vor dem Versand mittels RFID-Antenne identifiziert, die entsprechenden Daten aus einer zentralen Datenbank abfragt, das Etikettenlayout aufbereitet und die Etikettenkarte ausdruckt.

 

 

Etiketten-Karte GrosswäschereiEtikettenkarte bedruckt für Grosswäscherei

 

Verpackte Wäschestücke
Das Endprodukt ist ein verpacktes Wäschestücke
„wie aus dem Verkaufsladen". Der Träger
dieser Wäsche fühlt sich jeden Tag neu eingekleidet.

 

 

Nach dem Wasch- und Bügelvorgang wird jedem Wäscheteil eine Kennzeichnungskarte aufgelegt und anschliessend im Schlauchbeutel verschweisst.

Die eingenähten RF-Tags werden mittels Antenne während dem Transport gelesen. Die SIGTECH Commander-Software empfängt die Chip-Nummer, erstellt daraus eine Abfrage an die zentrale Datenbank.

Die Datenbank beantwortet die Anfrage mit den entsprechenden Datensätzen wie (Wäscheteil, Barcode, Firma, Träger etc.). Die Sigtech-Commander-Software bereitet die Etikettendaten auf, sendet diese zum Etikettendrucker PM4i mit Schneidmesser. Der Drucker druckt die Karte und schneidet diese von einer Endlos-Papierrolle ab (bis zu 60 Mal pro Minute).

Die gedruckte und zugeschnittene Etikettenkarte wird anschliessend mittels pneumatischem Linearsystem auf das Wäschestück abgesetzt. Danach fährt das gekennzeichnete Wäschestück in die Schlauchbeutelverpackungsmaschine, wo alle Teile zu einem sauberen Wäschepaket vereint werden.

 

 

RFID Label Commander

Abb. RFID Label Commander - Die Datenbank beantwortet die Anfrage mit den entsprechenden Datensätze
wie Wäscheteil, Barcode, Firma, Träger etc.

 

 

 

Innovation

Eine innovative SIGTECH-Lösung! RFID-Transponderetiketten oder RFID-Tags für Lager und Logistik.
Die Etikettierspezialisten von SIGTECH AG evaluieren und implementieren kundenspezifische
Etikettiersysteme inkl. Software und Steuerungen.

Haben auch Sie eine spezielle Kennzeichnungsanwendung?

Wenden Sie sich unverbindlich an uns. Wir freuen uns, sie beraten zu dürfen. Ein Anruf genügt!

 


 

 

 

 

*) Lieferant der RFID transponders "Logi Tag":
    HID Global Switzerland SA, CH-1614 Granges
    - www.sokymat-automotive.de 
    - secureidnews.org (engl. Infos zum oben beschriebenen Praxisbeispiel)